Beiträge


Allgemeine Situation in Kambodscha bezüglich Covid-19, September 2020

Die Anzahl der Covid-19-Fälle, soweit bekannt und verlässlich, sind in Kambodscha einigermaßen gering. Dennoch wurden die Schulen geschlossen, einzelne machen gerade wieder auf. Der Unterricht sollte digital ablaufen, was sehr problematisch war. Erstens haben die Kinder und Jugendlichen, wenn überhaupt, nur ein kleines smartphone zur Verfügung und darüberhinaus ist ein ausreichend starkes Internet nicht überall verfügbar. Außerdem wurden Kinder, die während der Schulschließung in ihre Heimatdörfer gegangen sind, sehr schnell zur Arbeit auf den Feldern hinzugezogen. Für sie ist es ungeheuer schwierig sich neben der Feldarbeit noch zum digitalen Lernen zu disziplinieren.

Das allergrößte Problem stellt der wirtschaftliche Zusammenbruch durch den enormen Rückgang der Touristen und den Einbruch in der Textilindustrie dar. In Siem Reap, einer Stadt, die zu bestimmt 80 % vom Tourismus lebt, haben sehr viele Menschen von heute auf morgen ihre Arbeit verloren, dabei aber keinerlei Absicherung durch den Staat, nicht mal eine Krankenversicherung, von Erspartem brauchen wir sowieso nicht zu reden.

Viele ziehen wieder aufs Land, weil sie dort zumindest ein wenig anbauen können, um zu überleben. Gerade für solche Familien stellen wir im Moment das ehemalige CDV-Gelände und die dazu gehörenden landwirtschaftlichen Flächen zur Verfügung.

Neben der Stadt-Landflucht versuchen auch sehr viele in Phnom Penh, der Hauptstadt von Kambodscha, Arbeit zu finden. Auch dort ist Arbeit knapp und viele Arbeitgeber verlangen von den Bewerbern mittlerweile, chinesisch zu sprechen. Abgesehen davon sind die Lebensbedingungen in Phnom Penh äußerst schwierig: laut, schlechte Luft, wenig, dafür teurer Wohnraum, wahnsinniger Verkehr und eine hohe Kriminalitätsrate. Auch ist hier natürlich die Ansteckungsgefahr mit Covid-19 viel größer als auf dem Land oder in kleineren Städten.

Allgemein Im Oktober registrierten die Behörden 291 Covid 19-Fälle in ganz Kambodscha. PAGE Die Highschool in Siem Reap ist wieder offen Mehr lesen >…

Die Anzahl der Covid-19-Fälle, soweit bekannt und verlässlich, sind in Kambodscha einigermaßen gering. Dennoch wurden die Schulen Mehr lesen >…

jetzt habt Ihr schon länger nichts mehr von uns gehört. Rudis letzter Besuch in Siem Reap war im April dieses Jahres und gerade hatten Mehr lesen >…

Datenschutz | Impressum
© Copyright 2020. Chance für Kinder in Kambodscha n.e.V. All Rights Reserved.